7. Unternehmertagung Gemüse Schweiz

HUMAN CAPITAL IM GEMÜSEBAU
KOMPETENZEN UND VERFÜGBARKEITEN VON ARBEITSKRÄFTEN

16. und 17. September 2021 bei Unternehmen im Kanton Waadt

 

•    Biscotte fruits & légumes AG, Vinzel
•    Orchidarium, Prangins
•    Gruber Cultures Maraîchères AG, Pailly
•    ecoRobotix AG, Yverdon-les-Bains

 

Programm »

Anmeldung »

 

Mit Unterstützung der regionalen Gemüseproduzentenorganisation FVPL und dem Beratungsdienst OTM

Organisation

Schweizerische Zentralstelle für Gemüsebau und Spezialkulturen, SZG/CCM/CSO
Bern-Zürich-Strasse 18,
3425 Koppigen
Tel. 034 413 70 70, info@szg.ch

COVID-19

Die Unternehmertagung wird unter den zu diesem Zeitpunkt gültigen Hygienevorschriften durchgeführt. Programmänderungen bleiben vorbehalten.

Zielgruppe

Gemüseproduzenten und -vermarkter, kant. Berater/Fachstellen, Behördenvertreter und weitere Interessierte aus der Gemüsewirtschaft.

Sprache / Besonderes

Referenten und Teilnehmende sprechen grundsätzlich deutsch oder französisch. Es ist ein Übersetzungsdienst organisiert. Dokumente liegen teilweise übersetzt vor. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt. Berücksichtigung nach Eingang der Anmeldungen.

Kosten / Abrechnung

Tagungspauschale inkl. Frühstück und Mittagessen sowie Transport vor Ort (in CHF, exkl. MWST)
Mitarbeiter kantonaler Organisationen und Ämter, BLW, Agroscope, Gemüseproduzenten/innen

Übrige Teilnehmende

Nachtessen am 16.09., Le Café du Château
inkl. alkoholische Getränke

Unterkunft, Hotel La Longeraie, Morges
Einzelzimmer inkl. Frühstück und Administration
Doppelzimmer inkl. Frühstück und Administration

Donnerstag,
16. September 2021


CHF 185.00 / Person

CHF 220.00 / Person

CHF 80.00 / Person



CHF 130.00 / Person
CHF 90.00 / Person

Freitag,
17. September 2021


CHF 185.00 / Person

CHF 220.00 / Person

Letzte Unternehmertagungen

• Innovation, Energie & Automatisation

• Wie Vorzeigeunternehmen am Bodensee mit Innovationen die Herausforderungen der Energieversorgung und Automatisation angehen.

Ein ausführlicher Tagungsbericht erscheint in der nächsten Ausgabe des "Gemüsebau / Le maraîcher"

  • Steigende Transportkosten - Fluch oder Segen?
  • Unbezahlte Mehrkosten bei der Warenauslieferung oder Wettbewerbsvorteil für regionale Märkte? Importfirmen, Produzenten und Vermarkter nahmen Stellung.

Ein ausführlicher Tagungsbericht erscheint in der 6. Ausgabe (18.11.19) des "Gemüsebau / Le maraîcher".

  • Ressourcenschonend Produzieren - rentiert das?
  • Boden, Umwelt und Ifrastruktur im Gemüsebau verantwortungsvoll nutzen. Dabei trotzdem Geld verdienen. Praxisbeispiele zeigen wie's geht oder welche anderen Überlegungen dahinterstecken!

Ein ausführlicher Tagungsbericht erscheint in der nächsten Ausgabe des "Gemüsebau / Le maraîcher".

• Mit Synergien zum Erfolg

• Gemüse wirtschaftlich produzieren und vermarkten abseits des traditionellen Grosshandelsmarkts. Innovative Konzepte und Synergien machen es möglich.

Beitrag (folgt in der Zeitschrift "der Gemüsebau" 6/2017 vom 20.11.2017)

• Betriebsstrukturen konsequent Ausrichten

• Betriebsstrukturen auf veränderte Nachfrage anpassen, vom Anbau bis zum Absatz. Auswirkungen auf die Produktionskosten.

Zum Bericht »

  • Betriebsabläufe effektiver steuern
  • Optimierungsmassnahmen in Arbeitswirtschaft, Pflanzenschutz und Zusammenarbeitsformen auf dem Gemüsebaubetrieb

Zum Bericht »

  • Regionale Entwicklung im Bereich Gemüse/Spezialkulturen (Genève 2012-2018)
  • Zusammenarbeitsformen in Produktion, Vermarktung, Energieversorgung und Innovationen
  • Energiestrategien für den Gemüsebaubetrieb Herausforderungen bei der Planung und Umsetzung zukünftiger und effizienter Energieversorgungssysteme

Zu den Referaten »

  • Produktion & Vermarktung / Beratung & Bildung / Forschung & Versuchswesen / Weltgartenausstellung Floriade
  • Betriebsstrategien im Gemüsebau Direktvermarkter-Zulieferer und Plattformbetrieb-wo bleibt der Rest?
  • Herausforderungen der grenzüberschreitenden Warenflüsse bei Gemüse am Beispiel der Grossregion Basel – Anbau – Import – Logistik – Konsum
  • Entwicklung im Importhandel / Logistik
  • Entwicklung in der Warenbeschaffung / Warenströme unter dem Aspekt zunehmender Grenzliberalisierung
  • Effizienzsteigerung auf Gemüsebetrieben in den Bereichen Arbeit, Energie und Logistik
  • Schweizerische Gemüsebauberatung im Spannungsfeld zwischen Generalist und Spezialist- Zukünftige Herausforderungen und Rollenverteilung
  • Ausrichtung der Westschweizer Gemüsewirtschaft auf den schweizerischen und europäischen Gemüsemarkt
  • Öffnung der Märkte: Freihandels-abkommen Schweiz-EU im Agrar- und Lebensmittelbereich
  • Entwicklungen im Bereich Convenience-Produkte
  • Vermarktung und Supportstrukturen der Reichenauer Gemüsegärtner
  • Welche Bedeutung haben Marketing- und Kommunikationskonzepte in einer zeitgemässen Gemüsevermarktung