ProfiCost Gemüse

Die Arbeitsgruppe Betriebswirtschaft des VSGP und die SZG sind daran das bisherige ProfiCost Gemüse (2013) zu überarbeiten und ein neues Instrument zu entwickeln, mit welchem die Produzenten betriebsspezifische Berechnungen machen können. Die neue Version von ProfiCost wird im Herbst 2017 veröffentlicht. Infos dazu folgen.

Vollkostenrechnung und Deckungsbeitragsrechnung
ProfiCost Gemüse ist eine Vollkosten- und gleichzeitig Deckungsbeitragsrechnung für den Anbau von Gemüsekulturen. Die Version 2017 wird Berechnungen mit Standardwerten zu ca. 100 Kulturen (SGA und BIO) bieten. Die Standardberechnungen können mit der neuen Software detailliert und betriebsspezifisch angepasst werden. Zu ProfiCost gehören zudem knapp 20 Seiten Kalkulationsgrundlagen mit zahlreichen Ausführungen und Datenherleitungen.

Zielgruppe
Zielpublikum sind Gemüseproduzenten, die gemüsebauliche Beratung, Bildungsinstitute, Treuhandfirmen und Versicherungen.

Verwendung
Für die Produktionsbetriebe ist ProfiCost Gemüse ein wichtiges Planungsinstrument zur Voraus- und Nachkalkulation und für Variantenberechnungen. Zudem wird es in der Beratung als bewährtes Hilfsmittel für die betriebswirtschaftliche Analyse und Planung sowie im Rahmen von Grund- und Weiterbildung eingesetzt und dient den Treuhandfirmen und Versicherungen als unverzichtbare Grundlage für offizielle Expertisen.

Nutzen der Software steht im Vordergrund

  • Neben einer Standardberechnung können eigene Daten eingegeben und auf betriebsspezifische Verhältnisse angepasst werden;
  • Die Auswirkung der Veränderung von Kostenpositionen ist direkt sichtbar. Sie schärft damit das Bewusstsein für wirkungsvolle Optimierungen;
  • Verschiedene Anbauverfahren und Erntemethoden (Bsp. Rohernte oder fertig rüsten auf Feld), Maschinen, Bewässerungssysteme usw. stehen zur Auswahl;
  • Die zu berechnende Kulturfläche lässt sich individuell anpassen;
  • Grafische Darstellungen erlauben, die bedeutendsten Kosten rasch zu erkennen und daraus Schlüsse zu ziehen;
  • Die klare und übersichtliche Gliederung der Kostenstruktur macht die Berechnung nachvollziehbar;
  • Die Vergleichbarkeit mit weiteren Berechnungen landwirtschaftlicher Kulturen ist sichergestellt;
  • Das Programm lässt sich einfach bedienen und benötigt keine zusätzliche Software